Study your flashcards anywhere!

Download the official Cram app for free >

  • Shuffle
    Toggle On
    Toggle Off
  • Alphabetize
    Toggle On
    Toggle Off
  • Front First
    Toggle On
    Toggle Off
  • Both Sides
    Toggle On
    Toggle Off
  • Read
    Toggle On
    Toggle Off
Reading...
Front

How to study your flashcards.

Right/Left arrow keys: Navigate between flashcards.right arrow keyleft arrow key

Up/Down arrow keys: Flip the card between the front and back.down keyup key

H key: Show hint (3rd side).h key

A key: Read text to speech.a key

image

Play button

image

Play button

image

Progress

1/28

Click to flip

28 Cards in this Set

  • Front
  • Back

Befruchtungs Zeit der Eizelle

8 - 12 Stunden nach Eisprung

eine mit einem Spermium verschmolzene Eizelle

Zygote

1. Zell Teilung

ca. 30 Stunden nach Befruchtung

3 Tage nach Befruchtung

Morula Stadium


(16 Zell Stadium)

4. Tag nach Befruchtung

Zelle wandert vom Eileiter in den Uterus


durchläut dabei Furchungen (Zellteilungen ohne darauffolgendes Wachstum)

6. Tag nach Befruchtung

32-Zell-Stadium (Blastocyste)


Einnistung in die Uterus-Schleimhaut



produziert Hormone (HCG): signalisiert anwesenheit

Blastocyste - Aufbau

äußere Zellschicht: Throphoblast(wird mit mütterl. Gewebe zur Plazenta)



innere Zellschicht: Embryoblast: (enthält 15-20 Zellen & mit Flüssigkeit gefüllte Keimhöhle)

HCG

Humanes Chorion gonadotropin


- hält Gelbkörper vital (produziert weiter P & E)


- zum Schwangerschaftstest


- verhindert so abbau des Endometriums

3. SSW

3 Keimblätter:


rot: Ektoderm


grün: Entoderm


Orange: Mesoderm



grau: Choriozotten

Ektoderm (Außenschicht)

- Haut


- Nerversystem


- die Sinnesorgane


- Zähne

Entoderm (inneres Keimblatt)

- Verdauungstrakt


- Auskleidung von:Leber, Lunge, Pankreas, Schilddrüse, Thymus


Mesoderm

- Skelett & Skelett Muskulatur


- Kreislauf & Lymphsystem


- Dermis der Haut


- Teil des Geschlechtstraktes & niere

Choriozotten

stellen Kontakt mit Blutgefäßen her


=spätere Plazenta

Plazenta

- ermöglicht Stoffaustausch zwischen Mutter und Embryo


- ausgereift: 500 - 600 g


- produziert P & E

Nabelschnur

verbindung zwischen Embryo und Plazenta

Fetus

=wenn Organe Angeordnet sind


(meist 11. SSW)

Fruchtwasser

- von früher Plazenta gebildet


- Stoßdämpfer


- schützt vor Austrocknung & Temperaturschwankungen


- wird alle 3 Stunden vollständig ausgetauscht


- 1 l zum Ende hin

Pränataldiagnostik

- ab 16. SSW


- Fruchtblase wird über Bauchdecke punktiert


- Zellen werden auf Störung untersucht

5. SSW

Erster Herzschlag


SSL (Scheitel-Steiß-Länge): 1 cm

8. SSW

- Finger & Zehen bilden sich


- 4 - 8 SSW sehr Empfindlich gegenüber schädl. Substanzen



SSL: 3 cm

10. SSW

der Magen-Darm-Trakt befindet sich jetzt vollständig im Bauch vom Fötus



SSL: 6 cm

12. SSW

Geschlecht des Fötus ist morphologisch, also auch per Ultraschall erkennbar, erkennbar



SSL: 9 cm

18. SSW

Erste Bewegung des Kindes werden von der Mutter wahrgenommen



SSL: 16 cm

20. SSW

Erste Behaarungen


Fötus schluckt Fruchtwasser (400ml/Tag)



SSL: 19 cm

23. SSW

Theoretisch lebensfähiger Fötus



SSL: 22

28. SSW

Augen sind geöffnet



SSL: 27 cm

36. SSW

Extremitäten gebeugt, kann gut zugreifen



SSL: 34 cm

38. SSW

9,5 Monate


Geburt


SSL: 36 cm