Study your flashcards anywhere!

Download the official Cram app for free >

  • Shuffle
    Toggle On
    Toggle Off
  • Alphabetize
    Toggle On
    Toggle Off
  • Front First
    Toggle On
    Toggle Off
  • Both Sides
    Toggle On
    Toggle Off
  • Read
    Toggle On
    Toggle Off
Reading...
Front

How to study your flashcards.

Right/Left arrow keys: Navigate between flashcards.right arrow keyleft arrow key

Up/Down arrow keys: Flip the card between the front and back.down keyup key

H key: Show hint (3rd side).h key

A key: Read text to speech.a key

image

Play button

image

Play button

image

Progress

1/15

Click to flip

15 Cards in this Set

  • Front
  • Back
Hämoglobin

- Abkürzung
- Normbereiche (m./w.)
- Einheit
- Hb
- m: 14-18 g/dl
w: 12-16 g/dl
Hämatokrit

- Abkürzung
- Normbereiche (m./w.)
- Einheit
- Hkt
- m: 40-52 %
w: 37-48 %
Erythrozytenzahl

- Abkürzung
[- Normbereiche (m./w.)]
- Einheit
- Ery
- m: [4.3-5.7] x 10^6/μl
w: [3.9-5.3] x 10^6/μl
Mittleres Erythrozytenvolumen

- Abkürzung
- Englisch
- Normbereich
- Einheit
- MCV
- mean corpusular volume
- 85-98 fl
(femto = billiardstel = 10^-15)

=> mikro-/normo-/makrozytär
Mittleres Erythrozytenhämoglobin

- Abkürzung
- Englisch
- Normbereich
- Einheit
- MCH (manchmal HbE)
- mean corpuscular hemoglobin
- 28-34 pg
(piko = billionstel = 10^-12)

=> hypo-/normo-/hyperchrom
Mittlere Hämoglobinkonzentration

- Abkürzung
- Englisch
- [Normbereich]
- Einheit
- MCHC
- mean corpuscular hemoglobin concentration
- [32-37] g/dl

Anmerkung: Für Anaemie-Diagnostik unwichtig. MCV und MCH reichen.
[Erythrozytendurchmesser]
6.8-7.3 μm
Retikulozytenzahl

- Abkürzung
- Normbereich (in Prozent der Erythrozyten im periph. Blut)
- Reti
- 0.3-1.5 %
Lebensdauer eines Erythrozyten
120 Tage
Entwicklungszeit eines Erythrozyten

[- Dauer bis alle Erys einer ca. 500 ml Blutspende ersetzt sind]
7 Tage

[- etwa 2-3 Wochen; Eisenverlust dauert noch länger an -> ca. 2 Monate, deshalb erneute Blutspende erst nach frühestens 8-12 Wochen]
Def.: Anämie
Verminderung des Hämoglobin(Hb), Hämatokrit(Hkt), bzw. der Erythrozytenzahl;
"Blutarmut"
Wichtige DDs Anämie

- grobes Schema über (MCH +/- MCV)-> 3 Gruppen
- Weitere Unterscheidung mit ?
1. Hypochrome, mikrozytäre A.
- Eisen↓ & Ferritin↓: Eisenmangel-A.
- Ferritin n./↑: Tumor-/Infekt-/Entzündungsanämie,
- [Eisen↑: Thalassämie (gen. Störung d. α-/β-Globin; β-T. v.a. Mittelmeerländer (thalassa=gr. f. Meer),α-T. v.a. Asien; partielle Malariaresistenz -> Selektionsvorteil in Endemiegebieten ; homozygote Major-/heterozygote Minor-Form)]

2. Normochrome, normozytäre A.
- Retikulozyten↑: Hämolyt. A., akute Blutung
- Retikulozyten↓: normales KM -> Renale A.; path. KM -> Aplastische A., KM-Infiltration

3. Hyperchrome, makrozyt. A.
- Vit. B12 (Cobalamin)/Folsäure Status, KM-Punktion
- meist: Megaloblastäre A. (Vit. B12 u./o. Folsäuremangel)
sonst: Myelodysplastisches Syndrom (MDS, "Präleukämie", manchmal auch normochrom und selten hypochrom!)
Eisenmangelanämie

- Epi.
- Äti.
- spez. Eisenmangelanämiesymtome (2)
- Diag.
- Th.
- häufigste A., 80 % d. A.
- meist: chron. Blutung! (Abklären: v.a. Menstruation, GI-Blutung, Hämaturie)
sonst: Zufuhr↓, Resorption↓, Bedarf↑ (SS, Wachstum, Sportler)
- Hohlnägel, Mundwinkelrhagaden
- Ferritin↓ !!!
- v.a. Ursache behandeln, evt. Substitution
Tumor-/Infekt-/Entzündungsanämie

- Epi.
- Äti.
- Diag.
- 2-häufigste A.
- wahrscheinlich zytokinvermittelt (IL, TNF,...)
- Ferritin↑ und Symptome der Grundkrankheit

Bemerkung: bei Hb < 9 g/dl muss noch eine weitere A.-Ursache vorliegen!
Megaloblastäre Anämien

- Def.
- Ätio. (1. VitB12 (5), 2. Folsäure(5))
- mögl. zusätzl. Symptome bei VitB12-Mangel(2)
- Diag.
- Def.: Vit.B12- u./o. Folsäure-Mangel mit Störung DNS-Synthese (Kernreifungstörung der Myelopoese) und Auftreten von Megaloblasten.
- Ätio.:
- neurolog. Störungen (Tiefensensib., Ataxie), atroph. "Hunter"-Glossitis (glatte, rote, brennende Zunge)

Bemerkung: DNA-Synthesestörungen durch Zytostatika/Strahlung/... können auch eine makrozyt./hyperchrom. A. machen.
- Serum VitB12/Folsäure Bestimmung, Schilling-Test mit radioakt. Cobalamin +/- Intrinsic Factor (zum Ausschlus von einer perniziösem A.)