Study your flashcards anywhere!

Download the official Cram app for free >

  • Shuffle
    Toggle On
    Toggle Off
  • Alphabetize
    Toggle On
    Toggle Off
  • Front First
    Toggle On
    Toggle Off
  • Both Sides
    Toggle On
    Toggle Off
  • Read
    Toggle On
    Toggle Off
Reading...
Front

How to study your flashcards.

Right/Left arrow keys: Navigate between flashcards.right arrow keyleft arrow key

Up/Down arrow keys: Flip the card between the front and back.down keyup key

H key: Show hint (3rd side).h key

A key: Read text to speech.a key

image

Play button

image

Play button

image

Progress

1/20

Click to flip

20 Cards in this Set

  • Front
  • Back
Wie kannst du Agens von Poitou beschreiben?
Als bescheiden und religiose Frau.
Wo kam Agnes her?
Aus Frankreich
Wo haben Agnes und Heinrich geheiratet?
In Ingelheim.
Wo regiert der Konig?
In einem Land
Wo regiert ein Kaiser?
In mehreren Lander.
Wie gross war das Reich von Agnes und Heinrich?
So gross wie Deutschland.
Als Heinrich starb wer wurde Konig?
Agnes weil ihr Sohn zu klein war.
Warum waren die Deutschen Fuhrste mit Anges nicht zufrieden?
Sie einigten sich nicht mit ihrer religiosen Politik und ihr verbindung zum Papst in Rom.
Was fur einen Plan machten die Fuhrste?
Sie entfuhrten Heinrich.
Wer fuhr der Erzbischof?
Auf der Insel Kaiserwert wo der Konig war.
Nach einem Essen fuhlte sich der Konig wie?
Er war in guter Laune und fuhlte sich mude.
Wo lud ihn der Bischof ein?
Auf seinen Schiff.
Was passierte auf den Schiff?
Die Manner umringten den Konig und entfuhrten ihn in der mitte des Flusses.
Was machte der Konig?
Er sprang ins Wasser (Rhein).
Wer rettete den Konigl?
Graf Eckbert
Wo fuhrten sie denn Konig danach?
Sie fuhrten ihn nach Koln.
Warum gab Anges ihre Macht als Kaiserin ab?
Sie wusste das es fur sie und ihren Sohn zu gefahrlich war.
Wo ging sie hin?
Was machte sie da?
Sie ging nach Italien und Rom.
Sie fuhrte ein religioses Leben.
Wer wurde Kaiser?
Angeses Sohn.
Was gab es nicht nach diesen Jahrhundert?
Eine deutsche Kaiserin.