Study your flashcards anywhere!

Download the official Cram app for free >

  • Shuffle
    Toggle On
    Toggle Off
  • Alphabetize
    Toggle On
    Toggle Off
  • Front First
    Toggle On
    Toggle Off
  • Both Sides
    Toggle On
    Toggle Off
  • Read
    Toggle On
    Toggle Off
Reading...
Front

How to study your flashcards.

Right/Left arrow keys: Navigate between flashcards.right arrow keyleft arrow key

Up/Down arrow keys: Flip the card between the front and back.down keyup key

H key: Show hint (3rd side).h key

A key: Read text to speech.a key

image

Play button

image

Play button

image

Progress

1/23

Click to flip

23 Cards in this Set

  • Front
  • Back

Definitionen (je 2)


・Embryopathie


・Fetopathien

・Embryopathie


- alle Fehlbildungen des ungeborenen Kindes bezeichnet, die bis zur 8. Schwangerschaftswoche auftreten können


- Da sich in diesem Zeitraum (15. - 60. Schwangerschaftstag) die Organe maßgeblich differenzieren (Organogenese), können Infektionen in diesem Zeitraum der Schwangerschaft besonders schwere Folgen haben



・Fetopathien


- Alle Fehlbildungen des ungeborenen Kindes bezeichnet, die ab der 9. Schwangerschaftswoche auftreten können


- verlaufen meist weniger schwerwiegend.

Embryofetopathien durch Noxen


・Übersicht (3)

- Dysmelie


- Drogen


- Medikamente

Dysmelie


・Definition (3)


- Angeborene Störung der embryonalen Entwicklung der Extremitäten (zwischen 29. und 46. Tag) mit unterschiedlichem Ausprägungsgrad.


- Fehlanlage der Gliedmaßen (griech. "mélos" = "Glied")


- Fehlanlage der Finger (griech. "dáktylos" = "Finger")

Dysmelie


・Ätiologie (1)

- Sehr unterschiedlich, es kommen bspw. Sauerstoffmangel oder verschiedene Medikamente (u.a. Thalidomid) in Frage

Dysmelie


・Formen (7)

- Amelie


- Phokomelie


- Ektromelie


- Peromelie/Perodaktylie


- Polymelie/Polydaktylie


- Oligodaktylie, Adaktylie


- Syndaktylie

Amelie


・Definition (1)

- Fehlen einer kompletten Extremität

Phokomelie


・Definition (1)

- Ansatz von Hand bzw. Fuß unmittelbar an Schulter bzw. Hüfte


(Bekanntestes Beispiel: Thalidomid-Embryopathie)

Ektromelie


・Definition (1)

- Sammelbegriff für Hypo- und/oder Aplasien einzelner oder mehrerer langer Röhrenknochen mit resultierender Fehlstellung der Extremität

Peromelie/Perodaktylie


・Definition (1)

- Amputationsstumpfartige Anlage einer Extremität, eines Finger bzw. von Zehen

Polymelie/Polydaktylie


・Definition (1)

- Überzählige Gliedmaßen/Finger

Oligodaktylie, Adaktylie


・Definition (1)

- Fehlen einzelner oder aller Finger bzw. Zehen

Syndaktylie


・Definition (1)

- Verwachsung einzelner Finger bzw. Zehen

Embryofetopathien durch Noxen


・Drogen (4)

- Alkoholembryopathie (embryofetales Alkoholsyndrom)


- Nikotin


- Opiate


- Medikamente

Alkoholembryopathie (embryofetales Alkoholsyndrom)


・Epidemiologie (2)

- Häufigste Ursache einer teratogenen Schädigung bei Kindern (1:500-1000)


- Häufigste Ursache einer geistigen Behinderung!

Alkoholembryopathie (embryofetales Alkoholsyndrom)


・Klinik (5)

- Gesichts Stigmata


- Geistige Retardierung, unzureichende Sprachentwicklung


- Hypotroph bei Geburt, Minderwuchs


- Herzfehler (meist VSD)


- Skelett- und Genitalanomalien

Alkoholembryopathie (embryofetales Alkoholsyndrom)


・Gesichts Stigmata (6) (Bild)

- Schmales Lippenrot
- fehlendes Philtrum
- niedrige Stirn
- Hypertelorismus (vergrößerter Abstand zwischen den Augen), kurze Lidspalten, abfallende Lidachsen, Epikanthus (Sichelförmige Hautfalte am inneren Randwinkel des Auges, Mongolenfalte)
...

- Schmales Lippenrot


- fehlendes Philtrum


- niedrige Stirn


- Hypertelorismus (vergrößerter Abstand zwischen den Augen), kurze Lidspalten, abfallende Lidachsen, Epikanthus (Sichelförmige Hautfalte am inneren Randwinkel des Auges, Mongolenfalte)


- fliehendes Kinn,


- Mikrozephalie

Embryofetopathien durch Noxen


・Nikotin (4)

- Erhöhte Abortrate


- Erhöhte perinatale Mortalität


- Wachstumsretardierung und Untergewicht


- Gefahr einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte erhöht

Embryofetopathien durch Noxen


・Opiate (2)

- Atemdepression


- Entzugssyndrom

Embryofetopathien durch Noxen


・Medikamente (3)

- Thalidomid (Contergan®): Thalidomid-Embryopathie


- Diazepam/Tetrazepam


- Phenprocoumon

Thalidomid (Contergan®)


・Definition (2)

- Berühmtes Beispiel für ein Medikament, dessen Nebenwirkung lange Zeit unterschätzt/ignoriert wurde


- Früher als Beruhigungsmittel eingesetzt, heute nur noch sehr begrenzte Indikation: Z.B. bei Multiplem Myelom

Thalidomid-Embryopathie


・Klinik (3)

- Symmetrische Amelie (Fehlen der ganzen Extremität) oder Phokomelie (Hände bzw. Füße setzen unmittelbar an Schultern bzw. Hüften an) insbesondere der oberen Extremitäten


- Anotie (Fehlen von Ohren)


- Viele weitere Fehlbildungen möglich

Embryofetopathien durch Noxen


・Diazepam/Tetrazepam (2)

- Postpartale Atemdepression, Muskelhypertonie, Hyperreflexie, Tremor


- „Floppy-Infant-Syndrom“ über Wochen u.a. mit Lethargie, Trinkschwäche und Muskelhypotonie aufgrund des langsameren Abbaus bei Neugeborenen

Embryofetopathien durch Noxen


・Phenprocoumon (3)

- Skelettfehlbildungen (z.B. hypoplastische Nase)


- Fehlbildungen des zentralen Nervensystems (Optikusatrophie, mentale Retardierung)


- Mikrophthalmie