Study your flashcards anywhere!

Download the official Cram app for free >

  • Shuffle
    Toggle On
    Toggle Off
  • Alphabetize
    Toggle On
    Toggle Off
  • Front First
    Toggle On
    Toggle Off
  • Both Sides
    Toggle On
    Toggle Off
  • Read
    Toggle On
    Toggle Off
Reading...
Front

How to study your flashcards.

Right/Left arrow keys: Navigate between flashcards.right arrow keyleft arrow key

Up/Down arrow keys: Flip the card between the front and back.down keyup key

H key: Show hint (3rd side).h key

A key: Read text to speech.a key

image

Play button

image

Play button

image

Progress

1/25

Click to flip

25 Cards in this Set

  • Front
  • Back

Erkrankungen des Tränenapparats


・Übersicht (5)

- Akute Dakryoadenitis (Tränendrüsenentzündung)


- Chronische Dakryoadenitis


- Tumoren der Tränendrüse


- Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


- Kongenitale Dakryostenose

Akute Dakryoadenitis


・Defiinition (1)

- Akute, schmerzhafte Entzündung der Tränendrüse

Akute Dakryoadenitis


・Ätiologie (3)

- Bakterielle Infektionen (Staphylokokken, Streptokokken)


- Systemische Infektionen (z.B. bei Mumps, Influenza, Mononukleose, Masern, Scharlach, Diphtherie, Grippe)


- Sekundäre Infektionen (z.B. bei Hordeolum, Konjunktivitis, Trauma)

Akute Dakryoadenitis


・Klinik (3)

- Schwellung, Schmerzen (starke Druckdolenz) und Rötung am lateralen Oberrand der Orbita


- Meist einseitig


- Paragraphenform des Oberlids

Akute Dakryoadenitis


・Therapie (5)

- Behandlung der Grunderkrankung


- Antibiotika (lokal und systemisch) bei bakteriellen Infektionen


- Desinfizierende Umschläge


- Orale Antiphlogistika


- Ggf. Abszessspaltung

Chronische Dakryoadenitis


・Definition (1)

- Chronische, meist schmerzlose Entzündung der Tränendrüse

Chronische Dakryoadenitis


・Ätiologie (3)

- Infektion durch Bakterien, Viren oder Pilze


- Als Folge einer akuten Dakryoadenitis


- Systemische granulomatöse Erkrankungen

Chronische Dakryoadenitis


・Klinik (3)

- Schmerzarme oder schmerzlose Schwellung am lateralen Orbitarand


- Langsame Progredienz


- Beidseitiger Befall möglich

Chronische Dakryoadenitis


・Therapie (1)

- Behandlung der Grunderkrankung

Chronische Dakryoadenitis


・Sonderform (2)

- Mikulicz-Syndrom


→ Beidseitige, chronische Entzündung von Tränen- und Parotisdrüsen


→ tritt im Rahmen von verschiedenen Systemerkrankungen auf (u.a. chronisch lymphatischer Leukämie (CLL), Hodgkin-Lymphomen, Non-Hodgkin-Lymphomen, Sarkoidose)

Tumoren der Tränendrüse


・Übersicht (4)

- Benigne Tumoren


→ Pleomorphes Adenom (häufigstes)



- Maligne Tumoren (selten)


→ Pleomorphes Adenokarzinom


→ adenozystisches Karzinom


→ Mukoepidermoid

Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Definition (1)

- Akute oder chronische Entzündung des Tränensacks (Saccus lacrimalis)

Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Ätiologie (4)

- Meist auf Grundlage einer Tränenwegsstenose unterhalb des Tränensacks (Verschluss des Ductus nasolacrimalis)


→ Stase der Tränenflüssigkeit


→ Bakterielle Besiedlung


→ Tränensackentzündung


Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Erreger (3)

- Pneumokokken


- Staphylococcus aureus


- Pseudomonas


- (selten: Tuberkulosebakterien)

Akute Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Klinik (4)

- Starke Entzündungsreaktion mit Schwellung, Schmerzen und Rötung am medialen Unterrand der Orbita (unterer, innerer Lidwinkel)


- Eiterentleerung in den Bindehautsack


- Tränensackabszess mit Perforation möglich


- Allgemeinsymptome, wie Fieber, Krankheitsgefühl und lokale Lymphknotenschwellung

Chronische Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Klinik (3)

- Epiphora


- Schwellung des Tränensacks


- Durch Druck auf den Tränensack Entleerung von schleimigem bis eitrigem Sekret

Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Diagnostik (1)

- Nach Abklingen der Akutphase: Darstellung der Tränenwege (z.B. mittels Röntgenkontrastdarstellung )

Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Therapie (2)

- Akutphase: Antibiotika lokal und systemisch, desinfizierende Umschläge, ggf. Stichinzision zur Entlastung (keine Sondierung der Tränengänge da Gefahr der Keimverschleppung)


- Nach Abklingen der Akutphase: Häufig liegt eine Tränenwegsstenose vor, die operativ versorgt werden sollte (Dakryozystorhinostomie , z.B. Operation nach Toti/West: Knochenfenster im Bereich der Fossa lacrimalis so dass die Tränenflüssigkeit ungehindert abfließen kann)

Dakryozystitis (Tränensackentzündung)


・Komplikationen (3)

- Dakryophlegmone (Ausbreitung der Infektion auf Lider und Wange) mit Gefahr von Sepsis und Sinus-cavernosus-Thrombose (V. facialis)


- Tränenwegsstenose


- Hornhautulkus (Ulcus serpens)

Kongenitale Dakryostenose


・Ätiologie (1)

- Persistenz einer Schleimhautmembran (Hasner-Membran, Plica lacrimalis) am Übergang des Tränen-Nasen-Gangs (Ductus nasolacrimalis) in die Nasenschleimhaut

Kongenitale Dakryostenose


・Klinik (3)

- Epiphora (meist einige Wochen nach der Geburt beginnend)


- Absonderung von purulentem bis schleimigem Sekret durch Druck auf den Tränensack


- Leicht rötlich bis livide verfärbte Schwellung am medialen Lidwinkel möglich

Kongenitale Dakryostenose


・Therapie

- Konservativ (95% Heilung im 1. Lebensjahr)


- Interventionell (bei Persistenz (> 6 Monate))

Kongenitale Dakryostenose


・Konservative Therapie (3)

- Abschwellende Augen- und Nasentropfen


- Tränensackmassage


- Bei akuten Infektionen: Antibiotische Augentropfen

Kongenitale Dakryostenose


・Interventionelle Therapie (3)

- Überdruckspülung


- Sondierung der Tränenwege


- Erst bei Versagen dieser Maßnahmen Dakryozystorhinostomie (z.B. Operation nach Toti)

Kongenitale Dakryostenose


・Komplikationen (2)

- Rezidivierende Konjunktivitiden


- Akute Dakryozystitis